Verein der Köche Groß-Gerau
Verein der Köche Groß-Gerau

Vereinsgeschichte:

Festrede des Ehrenvorsitzenden Günter W. Fischer

Der Verein der Köche Groß –Gerau wurde im Oktober 1987 gegründet und hat heute seinen 25. Geburtstag. Zu einem solchen Geburtstag ist es üblich erstmals herzlichst zu Gratulieren. Eine Berufsvereinigung hat in 25 Jahren sehr viel Positives zu erzählen, was unseren Berufsstand betrifft.

Die Initiative zur Gründung kam von Küchenmeister Jürgen Burckardt und Günter W. Fischer, im Oktober 1987.

Im Hotel Adler in Groß Gerau trafen sich 18 Mitglieder des Verbandes der Köche Deutschlands um den Verein der Köche Groß –Gerau zu Gründen. Von den 18 Mitgliedern der Gründung sind heute noch 14 Gründungsmitglieder in unserem Verein tätig. In geheimer Wahl wurde Günter W. Fischer als Vorsitzender, Stellv. Vorsitzender wurde Josef Groß, Kassierer Bodo Voß, Schriftführer Jürgen Burckardt, als Beisitzer Sigfried Nowotney und Carsten Schütt, Revisoren Hans Werner Kabay und Wolfgang Hertel gewählt. Der Kochclub Nordschwarzwald unter dem damaligen Vorsitz von Karl Josef Haaf und seit langer Jahren Mitglied des Vorstandes des VKD, hatte die Patenschaft und die Kosten für den Eintrag in das Vereinsregister beim Amtsgericht in Groß –Gerau übernommen.

1987 ging als Rumpfjahr schnell zu Ende und erhielten vom VKD mit freundlichen Weihnachtsgrüßen die Mitteilung dass wir als 127. Zweigverein in den VKD aufgenommen wurden.

1988 war fast durchgängiger Wirbel angesagt Europatage in Groß –Gerau, mit Ernährungsberatung von Kollegen Josef Groß mit einem Computer, den ich vor ein paar Jahren an das Heimatmuseum in Leeheim übergeben habe. Spargeschälaktionen an mehreren Tagen in Groß-Gerau,unter Teilnahme vom Landrat Willi Blodt, dessen Erlös wir für die Einrichtung für Behinderte übergeben haben. Im Juli kam auch Bruder Lustig zu Wort und es wurde zu einem Sommerfest mit Tombola eingeladen.

Auf der IKA in Frankfurt/M. hatte der Verein der Köche einen Wettbewerb im Bereich GV „Der neue Weg –Alternative Kost Form“ welches der VKD bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht angeboten hatte. Mit der Mannschaft vonThomas Linde, Wolfgang Hertel, und Erhard Schwamb holten sie sich die Silbermedaille von insgesamt fünf Mannschaften. Jürgen Burckardt und Günter W. Fischer wurden mit der Goldmedaille des VKD von Präsident Hubert Veith für Ihre Verdienste um den Berufsstand ausgezeichnet.

Bei der GV 1989 des VKD in Berlin waren wir erstmals mit Delegierten Vertreten, erste Anzeichen für die Veränderungen in der DDR waren bereits spürbar. Dass eine Woche später die Mauer fiel, ahnte niemand, sorgte aber dafür, dass wir bei unseren schönen Weihnachtsfeier unsere Leipziger Freunde zu Gast hatten und das Jahr friedliche beschlossen. Seit dem historischen Ereignis schmiedeten wir mit unserem Freund Dr. Georg Triebe aus Leipzig noch vor Weihnachten entsprechende Pläne für eine Patenschaft des geplanten Vereins der Köche Leipzig, heutiger „Internationaler Kochkunstverein zu Leipzig 1884 e.V. Dr. Triebe hatte gleich größeres vor und bereitete die Gründung eines Verbandes der Köche/DDR vor. und lud am 23. Januar 1990, 90 Köche der DDR nach Leipzig ein, an welchem Günter Fischer, Jürgen Burckardt und Josef Groß teilgenommen haben. An diesem Tage haben wir eine beindruckende Montags-.Demonstration in Leipzig miterlebt. Der Kontakt mit Dr. Triebe hatten wir schon seit 1985. Die Gründung wurde jedoch einen Woche später von den Köchen in Ostberlin torpediert die einen eigenen Verband gründen wollten. Aber nach der Wende hat sich dies alles relativiert. Im Mai 1990 haben wir zusammen mit dem Verein der Köche Leipzig.Das Europa – Straßenfest in Groß –Gerau mitgestaltet. Die damalige Jugendgruppe unseres Vereins bot eine Bouillabaisse an während wir Tortellini und Salatvariationen anboten. Die Leipziger Köche kredenzten das Angebot mit einer Wildkräutersuppe, sächsischer Rostbrätel und Quarkkeulchen. Auf dem großen Bundeswettbewerb der Gemeinschaftsverpflegung in Berlin konnten unsere Mitglieder Berthold Grischeck und H. Müller den 3. Platz erringen.

1991 hatten die Kollegen Wolfgang Hertel Ehrhard Schwamb und Thomas Linde den großen Wettbewerb der Gemeinschaftsverpflegung in Schweinfurt als Sieger errungen. Als Mitglied des Beirates Großverpflegung war ich mit dabei, habe mich aber bei der Bewertung von unseren Kollegen ausgeschlossen. 1992 waren die Kollegen Nowotny und Decker als Einzelaussteller mit sehr exakt bearbeiteten Platten vertreten und wurden mit einem großen IKA –Diplom ausgezeichnet. Unser Vorsitzender Günter W. Fischer war bei der IKA federführend bei dem GV- Kongress der IKA tätig, an welchem 190 Personen teilgenommen hatten. Als Einzelaussteller waren die Kollegen Ruckelshausen und Grischeck auf der HOGA in Karlsruhe erfolgreich vertreten(Bronzemedaille und Diplom).Auf der Anuga in Köln war Kollege Grischeck mit einer Bronzemedaille erfolgreich.

1993 fand in München die GV des VKD statt, wo Günter Fischer in den Revisionsausschuss und Josef Groß in den Beirat EDV gewählt wurden.

1994 fand der Hessentag bin Groß –Gerau statt wobei wir wieder mit einem Stand vertreten waren. Im August hatten wir Besuch von Kollegen aus Aserbeidschan. Die Kollegen stellten im Hotel Adler die Aserbaidschanische Küche vor, und boten noch Teppiche zum Verkauf an. Bürgermeister Hohl lobte unseren Verein für die vielen Aktivitäten und in der Presse hatten wir wieder eine sehr positive Resonanz.

1995 -1997 An der Volkshochschule in Groß –Gerau hielt Günter W. Fischer einen Kochkurs mit Spargelgerichten ab, wobei auch der Landrat Erno Siehr teilgenommen hatte. Die Groß-Gerauer Spargelwochen wurden von unseren Vereinsmitgliedern im gesamten Kreis angeboten. Auf dem Europastraßenfest von Groß –Gerau war unser Verein wieder mit einem Stand vertreten.

In diesem Jahr wurde Kollege Wenner für besondere Verdienste mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande, ausgezeichnet und Günter W. Fischer mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen. Auf der Jahreshauptversammlung Im November 1997 hatte sich Günter W. Fischer nach zehn Jahren sich nicht mehr als Vorsitzender aufstellen lassen, weil er im Revisionsausschuss tätig war und zum Stadtverordneten in Riedstadt gewählt wurde. Den 1. Vorsitzenden übernahm Josef Groß für 3 Jahre bis zum Jahre 2000 und stellte sein Amt im November zur Verfügung weil er zum Vorsitzenden des Landesverbandes Hessen gewählt wurde. Das er bis heute noch ist. So wurde Ludwig Wenner zum 1. Vorsitzenden gewählt welches Amt er bis heute, inzwischen sind es 12 Jahren ausübt. Unser Ehrenvorsitzender Günter W. Fischer wurde im Dezember 1999 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet für seinen sozialen Verdienste, bei der Verleihung war auch unser damaliger Präsident Siegfried Schaber anwesend. Im Jahre 2000 wurde Günter W. Fischer bis 2004 zum Vizepräsidenten des VKD gewählt. Interessant ist auch das unser Kollege Seidenfaden 1984 in den damaligen Beirat See- Luftfahrt und Catering gewählt wurde. Der Auszeichnungen ist genug, ich wollte hiermit nur klarstellen, dass der Verein der Köche Groß – Gerau sich in unserem Verband sehr aktiv beteiligt hat und in der Region Groß –Gerau einen sehr guten Namen und öffentliche Anerkennung hat. Es wurden alle Aktivitäten welche wir seit der Gründung ausgeübt haben in den ganzen Jahren weitergeführt und viel soziale Veranstaltungen im sozialen Bereich durchgeführt ( Z.B. für das Obdachlosen Haus in Groß –Gerau , für das Jugendhilfswerk „Hoffnung für Kinder. Nach wie vor finden Fachvorträge auf unseren Versammlungen statt und es ist bewundernswert wie viele Gründungsmitglieder noch aktiv sind und unseren Verein hochhalten. Ich darf mich in Anerkennung der Leistungen unser Mitgliedern in Dankbarkeit verbeugen für die Leistungen und das soziale Engagement die Sie erbracht haben und noch Leisten werden.

 



Hier finden Sie uns:

Rufen Sie einfach an +49 6158 84748 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Links

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verein der Köche Groß-Gerau, 2015